Sehenswürdigkeiten im Saimaa-Seengebiet

Wir empfehlen dir, diese Sehenswürdigkeiten während deiner Rundreise in der Region Saimaa-See zu besuchen.

Die Sandburg von Lappeenranta

Seit nunmehr 15 Jahren bezaubert und beeindruckt diese Attraktion nun schon ihre Besucher. Über drei Millionen Kilogramm Sand werden hier jährlich verbaut. Das Gelände mit seinen Fahrgeschäften und Aktivitäten ist vom 08. Juni bis zum 01. September für Publikum geöffnet. Dort befindet sich auch der Anfangs- und Endpunkt der Bimmelbahn von Lappeenranta, die Dich auf eine Tour durch die Straßen und das Hafenviertel der Stadt mitnimmt (Führung auch auf Deutsch möglich). An der Sandburg gibt es außerdem einen Infopoint, an dem Du Dir Fahrräder, SUP Boards, Kajaks und ein Ruderboot ausleihen kannst.

Einen 15-minütigen Spaziergang von der Sandburg entfernt, auf der anderen Seite des Hafens, liegt das Gebiet Myllysaari. Dort erwarten Dich ein Sandstrand, Sprungtürme, ein Spielplatz, Fussballfelder, ein Parkourkurs, der Klettergarten Flowpark sowie ein Café am Seeufer.

Top-Attraktion im Sommer: Sandburg von Lappeenranta | © goSaimaa

Die Festung von Lappeenranta und die Altstadt

Durch den Verlust von Wyborg an Russland wurde Lappeenranta, das 1649 gegründet worden war, die östlichste Stadt Schwedens. Im Jahr 1721 veranlassten die Schweden den Bau der Grenzfestung. Nachdem 1743 der Frieden von Åbo unterzeichnet wurde, blieb die Stadt auf der russischen Seite. Die ältesten Gebäude stammen aus dem Ende des 18. Jahrhunderts. Heute ist die Festung ein lebendiges und kulturell aktives Viertel, deren Stadtmauern auch Wohnungen beinhalten. Du kannst die Museen der Festung besichtigen, in Kunsthandwerksläden stöbern oder an Cafés und Restaurants eine Pause einlegen. Das ganze Jahr über finden in der Gegend Märkte und Veranstaltungen statt. In der Festung selbst sind drei Museen untergebracht: Das Lappeenranta Kunstmuseum, das Südkarelische Museum und das Kavalleriemuseum. Außerdem befindet sich inmitten der Anlage das älteste orthodoxe Heiligtum Finnlands, die Pokrova Kirche aus dem Jahre 1785.

Mehr über die Festung von Lappeenranta kannst Du auch auf einer Tour mit der Bummelbahn erfahren.

Festungsanlage in Lappeenranta | © goSaimaa

Das Hafenviertel von Lappeenranta

Im Hafen von Lappeenranta kannst Du an Bord des größten aktiven Binnenschiffes gehen. Die M/S Camilla fasst 350 Passagiere und bietet Linienfahrten an. Außerdem gibt es in der Region mehrere Restaurantschiffe und Sonnenterrassen. Auch auf dem Marktplatz am Hafen kannst Du in der Sommersaison frische Lebensmittel und Beeren kaufen.

Hafen von Lappeenranta | © goSaimaa

An nur einem Tag oder gar Nachmittag kannst Du problemlos den Hafen, die Altstadt und die Sandburg von Lappeenranta erkunden!

Imatrankoski Stromschnellen in Imatra und das historische Schlosshotel

Die tosenden Stromschnellen von Imatra sind eine der beliebtesten Touristenattraktionen Finnlands. Schon 1772 kam die russische Kaiserin Katharina II. nach Finnland, um die gewaltigen Stromschnellen Imatrankoski zu bewundern. Seit 1929 werden sie auch zur Gewinnung von Wasserenergie genutzt. Im Sommer gibt es zudem Shows an den Stromschnellen (Mittwoch-Sonntag), bei denen die Kraft des Wassers deutlich sichtbar wird.

Direkt neben den Stromschnellen in der von der UNESCO zur Kulturlandschaft erklärten Gegend liegt das im Jugendstil erbaute Hotel Scandic Imatran Valtionhotelli, das eine entspannende Spa- und Wellness-Landschaft bietet. Auf 200 m² lässt es sich hier besonders gut entspannen.

Olavinlinna in Savonlinna

Die Arbeiten an den Mauern der Burg St. Olaf in Savonlinna begannen 1475 aufgrund der jahrhundertelangen Rivalität zwischen Schweden und Russen. Olavinlinna ist die nördlichste Burg der Welt aus dem Mittelalter und eine der bemerkenswertesten Sehenswürdigkeiten am Saimaa-See. Heutzutage finden dort jeden Sommer die Savonlinna Opernfestspiele statt, die Besucher aus aller Welt anziehen.

Im Blick: Die Burg Olavinlinna in Savonlinna | © Visit Saimaa

Forstmuseum Lusto in Punkaharju

Das finnische Forstmuseum Lusto ist viel mehr als das – es ist ein nationales Museum, Wissenschaftszentrum für Waldkultur und internationale Begegnungsstätte. Hier wird die Wechselwirkung zwischen Mensch und Wald in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft für jedermann dargestellt.

Natur- und Museumszentrum Riihisaari in Savonlinna

Riihisaari, das Natur- und Museumszentrum in Saimaa, hält viele interessante Informationen über die Region für die ganze Familie bereit. Neben einer Dauerausstellung gibt es wechselnde kulturgeschichtliche Ausstellungen sowie Kunstausstellungen. Im Museumsshop gibt es viele Erinnerungsstücke zu erwerben. Zum Museum gehören außerdem Museumsschiffe, die zu den Öffnungszeiten im Sommer an der Anlegestelle besichtigt werden können.

Kenkävero in Mikkeli

Kenkävero war einmal das größte Pfarranwesen Finnlands und ist heute eine beliebte Touristenattraktion. Vor allem die liebevoll restaurierten Gebäude ziehen viele Besucher an. Daneben gibt es Handwerkskunst zu bewundern. Im Sommer reizt der große Garten zusätzlich. Hier gibt es über 500 verschiedene Pflanzenarten und kleine Lädchen zu bewundern. 

Astuvansalmi Felsmalereien in Mikkeli

Der nationale Schrein, Astuvansalmi, ist eine der größten Felsmalereien in den nordischen Ländern. Die Gemälde befinden sich auf steilem Fels ca. 10 Meter über dem aktuellen Wasserstand. Die Gemälde sind zwischen 4500 und 6000 Jahre alt, wobei das Alter durch die Untersuchung der Geschichte des Wasserspiegels geschätzt wurde. Die Felsmalereien sind mit dem Auto oder mit dem Boot erreichbar.

Das Museum für mechanische Musik in Varkaus

Die Hauptattraktion von Varkaus ist das einzigartige Museum für mechanische Musik. Es ist eines der besten seiner Art in Europa und wird in Reiseführern im Ausland als eines der zehn besten Reiseziele in Finnland erwähnt. Besucher des Museums für mechanische Musik können eine Reise in die Vergangenheit mit einer lustigen Stand-up-Tour unternehmen.

Weitere Attraktionen in der Region Lappeenranta und Imatra findest du hier »»

Die Sehenswürdigkeiten der Region Savonlinna, Mikkeli und Varkaus kannst du hier besser kennenlernen »»

Einfache Anreise per Direktflug

Wusstest Du, dass das Saimaa-Seengebiet ganz leicht erreicht werden kann? Die Airline Ryanair bietet ganzjährig zweimal wöchentlich einen Direktflug von Berlin nach Lappeenranta an.

Region Lappeenranta & Imatra:

www.gosaimaa.com

Schicke deine Anfrage per Mail an die Region Lappeenranta oder an die Region Imatra.

Region Mikkeli, Savonlinna und Varkaus:

www.visitsaimaa.fi

Schicke deine Anfrage per Mail an die Region Mikkeli, die Region Savonlinna oder an die Region Varkaus.

Herzlich willkommen im Saimaa-Seengebiet in Finnland!

Die Region Lappeenranta und Imatra in den Sozialen Medien

Die Region Mikkeli, Savonlinna und Varkaus in den Sozialen Medien