Saison der Nordlichter

Nordlichter Finnland

21. Juli 2020

Reisende, die im Winter nach Finnland reisen, hoffen meist auch auf Nordlichter (oder: Polarlichter). Während es im Sommer die Mitternachtssonne ist, die den Finnland-Urlaub zu etwas ganz Besonderem macht, sind im Winter die Nordlichter das Highlight.

Die Saison der Nordlichter

Erfahrungsgemäß reicht die Nordlicht-Saison von frühestens Ende August bis Anfang April. Dieser Zeitraum gilt allerdings nur für Regionen im äußersten Norden. Weiter südlich kann man sich von Oktober bis Februar auf die Lauer legen. Natürlich sind Nordlichter auch von anderen Faktoren als der Jahreszeit abhängig, so kann man auch im Süden schon früher Glück haben.

Es sind drei Faktoren, die entscheidend dazu beitragen, dass Nordlichter am Himmel tanzen: absolute Dunkelheit, ein klarer Himmel sowie die Nähe zu einem Pol. Diese Dinge sind vor allem in Finnisch Lappland gegeben, das perfekte Reiseziel für Nordlicht-Suchende. Um die Gefahr von Lichtverschmutzung zu vermeiden, sollte man sich mitten in der Natur fernab von Städten befinden.

Was sind eigentlich Nordlichter?

Nordlichter (oder auch Polarlichter) kann man als physikalisches Wunder ansehen. Der wissenschaftliche Name für das farbenfrohe Spektakel im Norden ist „Aurora borealis“, was so viel bedeutet wie „nördliche Morgenröte“. Nordlichter entstehen durch Eruptionen auf der Sonne, dadurch entstehen kleine elektrische Partikel, die ins Weltall ausgestoßen werden. Wenn diese Partikel als Sonnensturm auf das Magnetfeld der Erde entlang der Pole trifft, entstehen die beliebten Nordlichter.

    Nordlichter Finnland

    Foto: Eetu Leikas, Visit Ylläs

    Tipps, um Nordlichter zu erhaschen:

    • Sei am richtigen Ort. Es gilt die Faustregel: je nördlicher du dich in Finnland aufhältst, desto eher kannst du die tanzenden Lichter sehen. Generell kan namn aber in ganz Finnland das Glück haben, Nordlichter zu erhaschen. Die Wahrscheinlichkeit ist im Norden Finnlands jedoch höher.
    • Der richtige Zeitpunkt. Vor allem in Norden ist die Saison für Nordlichter länger als man denkt, dennoch sollte man zum richtigen Zeitpunkt vor Ort sein.
    • Beobachte das Wetter und den Himmel. Um Nordlichter beobachten zu können, muss man sich mitten in der Natur befinden, damit keine Lichtverschmutzung vorhanden ist. Der Himmel sollte absolut klar und dunkel sein.
    • Analoge Helfer. Manche Hotels bieten einen Weckservice an, wenn Nordlichter gesehen wurden. Die Finnen wissen ganz genau um das besondere Naturspektakel und sind gerne hilfsbereit bei Fragen. Es gibt auch viele Touren, bei denen man auf die Nordlichter-Jagd gehen kann und gleichzeitig lernt, wie man sie am beten mit einer professionellen Kamera fotografiert.
    • Online Ausschau halten. Auf der Webseite des Finnischen Meteorologischen Instituts gibt es die Möglichkeit, online nach Nordlichtern Ausschau zu halten. Unter „Aurora Now!“ kann man nachlesen, wann es welche Veränderungen gibt und welcher Moment der Beste ist, um Nordlichter zu beobachten.
    • Bereit machen für die Kälte. Da man viel Geduld mitbringen muss, um Nordlichter erhaschen zu können, sollte man sich dem Wetter entsprechend kleiden. In Finnland ist es zu dieser Jahreszeit sehr kalt, vor allem nachts, also lieber eine Klamottenschicht zu viel als zu wenig.

    You May Also Like…

    Skifahren in Finnland

    Skifahren in Finnland

    Alles was Sie über die finnische Ski-Welt wissen müssen Das Skifahren zählt in Finnland zu einer der beliebtesten...

    Santa Lucia – Das Lichterfest

    Santa Lucia – Das Lichterfest

    Wer kennt sie nicht — Lucia, in Schweden bringt sie in der dunklen Jahreszeit einwenig Licht in die Häuser und Herzen...

    0 Kommentare

    Einen Kommentar abschicken

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.