fbpx

Erlebe die schönsten Seiten des westlichen Seengebietes auf nachhaltige Weise!

Restaurant Uoma Westliches Seengebiet

8. Juli 2021

Im westlichen Seengebiet kannst du die reine und vielfältige Natur auf nachhaltige Weise erleben. Unser gemeinsames Ziel ist der sorgsame Umgang mit der Natur und den Seen. Die Anbieter legen großen Wert auf die ökologische Nachhaltigkeit und gehen speziell auf den Klimawandel ein, berücksichtigen aber auch stets den Aspekt der Sozialverträglichkeit. Die meisten von ihnen verfügen bereits über eine gewisse Öko-Zertifizierung (Green Key, Green Activities Label, Nordic Swan Ecolabel) oder sie haben das von Visit Finland verliehene Label Sustainable Travel Finland erhalten.

Zum nachhaltigen Betrieb eines Tourismusunternehmens gehört in der Praxis unter anderem die Minimierung von Lebensmittelabfällen sowie Abfall im Allgemeinen, die Verwendung umweltfreundlicher Reinigungsmittel und die Unterstützung der lokalen Wirtschaft durch die Verwendung regionaler Rohstoffe, Zutaten und Dienstleistungen.

Region Lahti

Lahti ist in Finnlands führend in Sachen Umweltschutz, ein Vorreiter bei der Klimaarbeit, ein Pionier bei nachhaltigen und intelligenten Lösungen und die Grüne Hauptstadt Europas 2021. Seit Jahrzehnten wird rund um das finnische Seengebiet sowie den Vesijärvi-See intensive Naturschutzarbeit betrieben, was wiederum für ein einzigartiges Umwelt-Know-how in in der Stadt sorgt. Unser Leitungswasser, natürlich rein gefiltert durch die Höhenzüge des Salpausselkä, ist das beste der Welt! Sauberes Wasser ist auch für viele in der Region ansässige Brauereien und Destillerien entscheidend! „Die Produkte von Teerenpeli werden mit großem Fachwissen und unter Wahrung der Traditionen aus hochwertigen Rohstoffen sowie klarem Grundwasser aus den Höhenzügen des Salpausselkä hergestellt“, so General Manager Samuli Korhonen und Whiskey Master Jaakko Joki von der Brauerei sowie Brennerei Teerenpeli.

Mit den neuen Biere der lokalen Mikrobrauerei Ant Brew wird das Jahr der „Grünen Hauptstadt Europas“ der Stadt Lahti gefeiert. Die neuen Biersorten verkünden auch die wichtige Botschaft einer abfallfreien Kreislaufwirtschaft. „Die Wasted Potential-Biere werden mit Wildkräutern, lokalen Lebensmittelabfällen, wie Brot, Beeren sowie Früchten – und sogar Gänsekot gebraut“, sagt Brauereimanager Kari Puttonen.

Die Region Lahti bietet außerdem eine atemberaubende Kulisse, um die reine Natur zu genießen. Zu Fuß, mit dem Fahrrad, emissionsarmen Taxis und öffentlichen Verkehrsmitteln kann man sich in Lahti prima fortbewegen! Übernachte in einem Hotel oder einer Hütte mit Umweltzertifizierung und lass dir unverfälschtes, leckeres Essen aus der Region schmecken!

Tipps für nachhaltiges Reisen:

Übernachtung:

Restaurants, Brauereien:

Lahti Antbrew

Region Häme

Es ist nun an der Zeit, sich um die Natur zu kümmern, die sich seit Millionen von Jahren um uns kümmert! Verantwortung zu übernehmen bedeutet auch, Respekt vor den Einheimischen zu haben, nachhaltige Entscheidungen zu treffen sowie für eine saubere Umwelt und Natur zu sorgen. In der Region Häme gibt es bereits viele Unternehmen, die sich sehr für Nachhaltigkeit einsetzen und ihre Gäste dabei unterstützen, dies auch zu tun!

Tipps für nachhaltiges Reisen:

Übernachtung:

  • Hykkilän huvilat Hütten: Nachhaltigkeit und Recycling haben hier schon immer eine wichtige Rolle gespielt. Die Besitzerin Marjo Kuisma-Sipilä sagt: „Im Moment recyceln wir Plastik, Karton, Glas, Metalle und Papier.“ Außerdem haben sie in Sonnenkollektoren investiert und produzieren nun bereits 10 % ihres Energiebedarfs.
  • Das Eerikkilä Sport & Outdoor Resort hat mit über 1.400 Paneelen erheblich in die hauseigene Solaranlage investiert und produziert nun 1/3 seines Energiebedarfs. „Ein wichtiger Teil des persönlichen Wohlbefindens ist eine frische und gute Ernährung. Wir verwenden in unserem Restaurant so viele lokale Zutaten wie möglich„, erzählt Marketingleiterin Laura Sirén.
  • Der Bauernhof Iloranta sorgt mit Leckereien aus lokalen und natürlichen Zutaten für das Wohl seiner Kunden. Sie kennen die genaue Herkunft aller Lebensmittel, die sie in ihrer Küche verarbeiten. „Wir entwickeln zwar ständig neue Gerichte, halten uns aber auch an die Rezepte der Urgroßmutter von Elin. Unser Essen ist mit Liebe gekocht! – Immer!“, sagt der Besitzer des Iloranta, Samu Lescelius.

Restaurants:

  • Restaurant Uoma: Hochwertiges, hausgemachtes Essen in entspannter Atmosphäre

Region Tampere

Stück für Stück den Planeten retten!

Nachhaltige Entscheidungen können durchaus aufregend sein und Spaß machen! So zum Beispiel im Restaurant Hoax in Tampere, wo durch Verspieltheit, tolle Zutaten und fantastische Optik echte Köstlichkeiten auf den Tisch kommen. Ein leckerer Burger ist ein leckerer Burger, auch wenn er komplett aus pflanzlichen Zutaten besteht. Und genau darum geht es im Hoax. Man muss das Rad keineswegs neu erfinden, aber mit Neugierde und Aufgeschlossenheit lassen sich so manche Klassiker auf kreative Weise abwandeln und in ein neues Licht rücken.

Manchmal entstehen neue Ideen und Innovationen aus purem Frust. Der Barkeeper der Cocktailbar Tiima, Juho Ronkainen, ärgerte sich über die Massen an Zitrusfrüchten, die er wegwerfen musste. Im Tiima werden die Zitrusfrüchte ausgepresst und der Saft als Basis für Getränkemischungen und aromatisierten Sirup verwendet.

„Der Barkeeper des Tiima rief mich an und erzählte mir, dass sie 60 Kilo Zitronen sowie 30 Kilo Limetten pro Woche bestellen, die ausgepresst werden und deren Saft dann als Basis für Getränkemischungen und aromatisierten Sirup dient. Dennoch wanderten mehrere Kilogramm Fruchtfleisch und Zitrusschalen in den Biomüll. Juho fragte uns, ob wir die Abfälle brauchen könnten und so entstand der Recycled Citrus Gin – ein Gin, der zu 100 % aus Biomüll destilliert wird“, sagt Samuli Peltonummi, der Hauptbrennmeister der Brauerei Pyynikki.

Der preisgekrönte recycelte Gin ist in Finnland einmalig. Er basiert auf reinem finnischen Viina, Wacholderbeeren und einigen Gewürzen sowie überschüssigen Zitronen und Limetten aus dem Tiima.

Tampere Recycled Citrus Gin

Tipps für nachhaltiges Reisen:

Übernachtung:

Restaurants, Brauereien:

Sehenswürdigkeiten mit STF-Label:

Region Jyväskylä

Verantwortungsbewusstes Handeln ist in Jyväskylä im Seengebiet in Mittelfinnland nicht nur ein Trend – es bestimmt auch die touristischen Aktivitäten der Region, jetzt und in Zukunft!

2019 wurde die Region Jyväskylä, zusammen mit sechs anderen Gegenden, als Pilotgebiet für das Programm „Sustainable Travel Finland“ von Visit Finland ausgewählt. Dies gab den Anstoß für eine systematische Entwicklung des nachhaltigen Fremdenverkehrs, der nun in der gesamten Region als Teil der permanenten Tourismusentwicklungsarbeit vorangetrieben wird. Heute haben sich ca. 30 lokale Unternehmen dem Sustainable Travel Finland Program angeschlossen. Die folgenden fünf Reiseziele, Unternehmen und Hotels haben das Label bereits erhalten.

Tipps für nachhaltiges Reisen:

Übernachtung:

  • Nukula, ein familiengeführtes Gästehaus
  • Piispala, das nationale Jugendzentrum: Piispala ist der 100. Veranstalter in Finnland, der das Label „Sustainable Travel Finland“ von Visit Finland erhalten hat!
  • Das Solo Sokos Hotel Paviljonk bietet eine einzigartige Kombination aus persönlichem Service, schönen Details und herrlicher Seelandschaft
  • Die Purola Farm, ein Familienbetrieb in malerischer Landschaft am Katajajärvi-See

Sehenswürdigkeiten:

  • Säynätsalo Rathaus, Jyväskylä (Betreibergesellschaft Tavolo Bianco Ltd): Das Rathaus von Säynätsalo ist eines der bedeutendsten Werke des Architekten Alvar Aalto und genießt eine einzigartige Stellung in der Geschichte der modernen Architektur.

Restaurants:

  • Das Restaurant Harmooni im Stadtzentrum von Jyväskylä: Lokal produzierte Speisen aus reinen, unverfälschten Zutaten

Das westliche Seengebiet ist die perfekte Wahl für umweltbewusste Reisende!

You May Also Like…

Finnlands Nationalparks entdecken

Finnlands Nationalparks entdecken

Finnlands Nationalparks sind weltbekannt. Sie erstrecken sich über riesige Wald- und Seegebieten voll unberührter und...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.