Die Holzschliff- und Kartonfabrik von Verla ist seit den 1870er Jahren das Herzstück des gleichnamigen Dorfes, anfangs noch als Mühle und ab 1972 schließlich als Museum. Sie wurde 1996 in die Liste der UNESCO Welterbestätten aufgenommen. Ihre großartige Lage an den Stromschnellen, die bezaubernden historischen Mühlengebäude mit ihren Maschinen, das Anwesen des Mühlenbesitzers mit den wunderschönen Gärten und die idyllischen Arbeiterhütten vermitteln ein einprägsames Bild der frühen nordischen Forstindustrie. Die Maschinen und Geräte der Mühle befinden sich in authentischer Umgebung immer noch an ihrem originalen Platz. Auf den Felsen über den Stromschnellen von Verlankoski lassen sich über 6000 Jahre alte prähistorische Felszeichnungen bewundern. Auch die kleinen Boutiquen im Mühlendorf, der Museumsladen sowie das Café in einem der alten Lagerhäuser heißen Besucher natürlich herzlich willkommen. Das Mühlenmuseum von Verla ist von Mai bis September geöffnet.

Führung durch das UNESCO Weltkulturerbe Verla

Übernachtungsmöglichkeiten vor Ort

Wer sich zur Entdeckung der lebendigen Museumsgeschichte länger Zeit lassen möchte, kann auch eine Nacht in einer nahegelegenen Hütte verbringen.

In Verla ist immer etwas los.

Mehr über das UNESCO Weltkulturerbe Verla.

Kouvola in den Sozialen Medien

 

Weitere Infos zur Stadt Kouvola.

Für die perfekte Planung gibt es hier das Wochenprogramm der Region Helsinki East in deutscher Sprache zum Download!