Nur zwei Stunden von Helsinki entfernt erreichst du die Kimitoön Inseln, das Tor zum Schärenmeer und dem Schären-Nationalpark. Hier warten unzählige tolle Eindrücke und Erlebnisse auf dich! Kimitoön ist die größte Insel der finnischen Küste und geprägt von einem interessanten, schwedischsprachigen Kulturerbe. Sowohl auf der Hauptinsel als auch auf den kleinen, bewohnten Inseln weiter draußen im Meer existiert eine lebendige Küstenkultur mit zahlreichen maritimen Berufen. Auf der Hauptinsel besteht die Landschaft aus Feldern, Wälder und Hütten sowie hübschen Anwesen. Dieses Gebiet repräsentiert Finnland im Miniaturformat und du solltest wirklich ein oder zwei Tage hier verbringen. Wir haben einen Überblick über die Top-Tipps der Region für dich zusammengestellt:

Erkunde die Insel mit dem Fahrrad
    1. Miete ein Fahrrad und erkunde einen Streckenabschnitt der Coastal Route.
    1. Unternimm eine Kanufahrt auf dem malerischen See Stora Masugnsträsket in Dalsbruk und besuche die lokalen Cafeterien.
    1. Erlebe die schönen Naturpfade auf der Hauptinsel.
    1. Nimm dir einen Picknickkorb aus dem Café Vivan in Söderlångvik mit und spaziere durch den Park.
    1. Besichtige das Freilichtmuseum Sagalund mit lokaler Kultur und Gebäuden aus verschiedenen Epochen. Dabei solltest du unbedingt auch den Museumsshop besuchen und das dortige Essen probieren.
    1. Die unterirdische Rauchsauna Storfinnhova lädt zu einem Saunabad ein. Öffentliche Saunanachmittage finden an den meisten Freitagen statt. Außerdem kannst du eine Nacht in einer Baumhütte im Walddorf verbringen!
  1. Übernachte in einem Ferienhaus am Meer – mit Wald und Meer als einzigen Nachbarn! Gute Vorschläge für Unterkünfte findest du unter hier.
Die unterirdische Rauchsauna Storfinnhova ist ein echtes Erlebnis

Kimitoön Inseln in den Sozialen Medien